Endodontologie

Unter Endodontologie versteht man einen Teilbereich der Zahnheilkunde, der sich schwerpunktmäßig mit Erkrankungen des Zahnnerves und des wurzelnahen Gewebes beschäftigt. Das Ziel der endodontischen Behandlung ist die Erhaltung des eigenen Zahnes.

 

Wenn sich der Nerv (Pulpa) entzündet, muss dieser meist entfernt werden und es folgt eine Wurzelkanalbehandlung. Dabei werden mit aufwendigen Verfahren das entzündete Nervengewebe entfernt und eine Wurzelfüllung folgt. In manchen Ausnahmefällen ist eine Pulpaentfernung nicht ausreichend, weil die Bakterien auch das umliegende Gewebe um die Wurzelspitze herum infiziert haben. Hier muss eine Wurzelspitzenresektion durchgeführt werden.